Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

Michael Buselmeier


Schreibt Erzählungen, Romane, Hörspiele, Lyrik, Sachbücher und journalistische Arbeiten
Wohnort Heidelberg
Veranstaltungsthemen Dialektik der Provinz
Literarische Autobiographie
Literatur und Geschichte
Literatur und Revolte
Politische Lyrik
Regionalismus

Kontaktdaten anfordern

Weitere Angaben

Titel M. A.
Geburtsdatum 25.10.1938
Geburtsort Berlin
Beruf Schriftsteller und Publizist
Laufbahn Ab 1958 Ausbildung als Schauspieler, ab 1959 Studium der Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte (Universität Heidelberg), stark beeinflußt durch die Studentenbewegung 1968 ff., Regieassistent, Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen
Auszeichnung Förderung durch den Deutschen Literaturfonds e. V. in Darmstadt (Schoppe, Ein Landroman, 1982), Thaddäus-Troll-Preis (1995), Martha-Saalfeld-Preis (1995), Pfalzpreis für Literatur (2000)
Veröffentlichungen zur Person

Kritisches Lexikon zur Gegenwartsliteratur, 32. Nachlieferung, 1989


Werke


Erstling

Das Bild eines Indianers (auf der Kinderseite des Mannheimer Morgens, 1951)


Bücher (15)

Auf, auf, Lenau!, Gedichte, Rigodon, Essen 1986

Der Untergang von Heidelberg, Roman, Suhrkamp, Frankfurt 1981

Die Hunde von Plovdiv, Bulgarisches Tagebuch, Das Wunderhorn, Heidelberg 1999

Die Rückkehr der Schwäne, Gedichte, Das Wunderhorn, Heidelberg 1980

Erdunter, Gedichte, Das Wunderhorn, Heidelberg 1992

Erlebte Geschichte erzählt 1994-1997, Michael Buselmeier im Gespräch mit Raymond Klibansky, Hans Bender, Hermann Lenz, Hilde Domin u.a., Das Wunderhorn, Heidelberg 2000

Ich rühm dich Heidelberg, Poem in sechs Gesängen, Das Wunderhorn, Heidelberg 1996

Literarische Führungen durch Heidelberg, Eine Kulturgeschichte Heidelbergs im Gehen, Das Wunderhorn, Heidelberg 1991, 2. Aufl. 1996

Monologe über das Glück, Kleine Prosa, Rigodon, Essen 1984

Nichts soll sich ändern, Gedichte, Das Wunderhorn, Heidelberg 1978

Ode an die Sportler, Gedichte, Das Wunderhorn, Heidelberg 1998

Radfahrt gegen Ende des Winters, Gedichte, Suhrkamp, Frankfurt 1982

Schoppe, Ein Landroman, Das Wunderhorn, Heidelberg 1989

Spruchkammer, Erzählungen, Das Wunderhorn, Heidelberg 1992

United Colors of Buxtehude, Ein Kettengedicht, zus. mit Uli Becker, Kerstin Hensel und Helga M. Novak, Faber&Faber, Leipzig 1996


Herausgeber/Mitherausgeber (4)

Das glückliche Bewußtsein, Anleitungen zur materialistischen Medienkritik, Luchterhand, Darmstadt 1974

Heidelberg-Lesebuch, Stadt-Bilder von 1800 bis heute, Insel, Frankfurt 1986

Heidelberger Reportagen, zus. mit Emmanuel Bohn, Communale, Heidelberg 1984

Jahrbuch der Lyrik, zus. mit Michael Braun und Christoph Buchwald, C.H.Beck, München 1996


Tonträger

Bring mir den Kopf, Kurzprosa und Gedichte, S Press Tonbandverlag, Wuppertal 1981


Beiträge (4)

Die Macht und der unermüdliche Hase, in: Über die allmähliche Entfernung aus dem Lande, hrsg. von Peter Faecke, Claassen, Düsseldorf 1983

Leben in Heidelberg, in: Nach dem Protest, Literatur im Umbruch, hrsg. von Martin Lüdke, Suhrkamp, Frankfurt 1979

Nietzsches Spuren, Ein reisebericht, in: Zwielicht, Nietzsche-Stätten 1990, Stiftung Weimarer Klassik, Weimar 1995

Theater, Prosatext, in: Kursbuch 15, hrsg. von H. M. Enzensberger, Suhrkamp, 1968


Hörspiele

Der unterdrückte Mensch kann nicht singen, zus. mit Reinhard Hummel, SWF 1972

Autoren von A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z